Letzte Artikel von Roland Handler

18.06.2020: “Radeln für Lena” Tourbericht

  • rh1806202001
  • rh1806202002
  • rh1806202003
  • rh1806202004
  • rh1806202005
  • rh1806202006
  • rh1806202007
  • rh1806202008
  • rh1806202009
  • rh1806202010
  • rh1806202011
  • rh1806202012
  • rh1806202013
  • rh1806202014
  • rh1806202015
  • rh1806202016
  • rh1806202017
  • rh1806202018
  • rh1806202019
  • rh1806202020
  • rh1806202021
  • rh1806202022
  • rh1806202023
  • rh1806202024
  • rh1806202025
  • rh1806202026
  • rh1806202027
  • btrhdr
  • btrhdr
  • btrhdr
  • rh1806202031
  • rh1806202033

12.06.2020 - 14.06.2020 - Tourbericht

TAG 1: Vom Start bei der FF-Hadersdorf ging es mit 10,5 Std. reiner Fahrzeit auf 245km und 1582hm über Rottenmann, Schladming, St.Johann im Pongau bis zum ersten Tagesziel Fuschl an der Glocknerstrasse. Hier wurde in der Pension Entfeldhof (Danke für die herzliche Aufnahme!) übernachtet.
TAG 2: Guten Morgen Großglockner! Dieser musste am Vormittag überwunden werden. Hier fanden sich auch einige Freunde und Kameraden ein, um Peter mit dem Rad auf den Großglockner zu begleiten. Aber auch welche, die als Fans bei der Ankunft am Hochtor ihn anfeuerten. So kamen auf der Strecke vom Nachtquartier über den Großglockner, Heiligenblut, Iselsberg, Feldkirchen bis Neumarkt in 11 Std. reiner Fahrzeit bis 22.00 Uhr 235km und 2397hm zusammen. In Neumarkt wurde im Zechnerhof der Familie Forcher (Danke für die freundliche Aufnahme!) übernachtet.
TAG 3: In Neumarkt wurde Peter von einem weiteren Kameraden überrascht, welcher die letzte Etappe mit ihm bestreitete. Weiter ging es im strömenden Regen durch Judenburg und Leoben nach Bruck/Mur, wo bei bereits besserem Wetter wieder Freunde und Kameraden (darunter auch der Vater von Lena) darauf warteten, Peter auf dem Endspurt nach Hause zu begleiten. Ab St. Marein begleitete auch das MTF-A der FF-Hadersdorf die von Peter geführte Radgruppe bei der Zieleinfahrt. Von der Familie Allmer/Hirschegger, einigen Freunden und Kameraden, aber vor allem von LENA wurde Peter Schischeg nach 3 Tagen mit insgesamt 27 Std. reiner Fahrzeit, 638,6 Kilometern und 5166 Höhenmetern voller Freude empfangen. Peter überreichte Lena erstmal seine "Radeln für Lena" Radweste. Von der Familie Allmer/Hirschegger bekam er als Geste der großen Dankbarkeit ein eingerahmtes T-Shirt mit einem Bild von Lena und einen Geschenkskorb.

Jetzt bleibt nur mehr auf gute Spendenunterstützung zu hoffen. Hier schon einmal ein großes Dankeschön an alle, die bereits Lena unterstützt haben und natürlich auch an alle, die Lena noch unterstützen.
Das unten angeführte Spendenkonto bleibt noch bis Ende September offen. Bitte helft mit, Lena zu helfen.
Mit den Spendengeldern soll ein Reha-Buggy, sowie Spezialbehandlungen und Therapien für Lena, welche seit einem Sauerstoffmangel bei der Geburt durch Entwicklungsverzögerung, psychomotorische Retardierung, Innenohrschwerhörigkeit und einer spastischen Hemiparese stark beeinträchtigt ist, finanziert werden.

Spenden kann man über das Spendenkonto der Raiffeisenbank Mürztal!
IBAN: AT42 3818 6000 0100 2708, Verwendungszweck: Radeln für Lena

12.06.2020: Übung Forstunfall

  • rh1206202002
  • rh1206202003
  • rh1206202004
  • rh1206202005
  • rh1206202006
  • rh1206202007
  • rh1206202008
  • rh1206202009
  • rh1206202010
  • rh1206202011
  • rh1206202012
  • rh1206202013
  • rh1206202014
  • rh1206202015
  • rh1206202016
  • rh1206202017
  • rh1206202018
  • rh1206202019
  • rh1206202020
  • rh1206202021
  • rh1206202022
  • rh1206202023
  • rh1206202024

Freitag, den 12.06.2020 wurde wieder eine Übung in einer kleinen Gruppe durchgeführt. Übungsannahme war eine Menschenrettung nach einem Forstunfall. Eine Person war unter einem Baum eingeklemmt. Für die Anfahrt zum Einsatzort musste die Zufahrtsstrasse für die Einsatzfahrzeuge freigeschnitten werden. Eingesetzt waren: MZF-A, TLF-A und KLF-A.

12.06.2020: Jetzt gehts los! – Radeln für Lena!

  • Screenshot_20200603-082352 (2)
  • Screenshot_20200603-082352 (3)
  • Screenshot_20200603-082409 (2)
  • Screenshot_20200603-082409 (3)

Unser Kamerad OLM d.F. Schischeg Peter hat es sich zum Projekt gemacht, LENA zu helfen.

Wer ist Lena?
Die 9 Jahre alte Lena Hirschegger (Tochter unseres Kameraden OLM d.F. Allmer Philipp) ist seit einem Sauerstoffmangel während ihrer Geburt durch Entwicklungsverzögerung, psychomotorische Retardierung, Innenohrschwerhörigkeit und einer spastischen Hemiparese stark beeinträchtigt.
Als Kamerad, Freund und Arbeitskollege kam Peter auf die Idee, die Benefizaktion "Radeln für Lena" zu machen.
Um so mit Unterstützung der Stadtgemeinde Kindberg, der Feuerwehr Hadersdorf und den umliegenden Feuerwehren des Abschnitt IV Spenden zu sammeln, welche die Eltern von LENA bei der Anschaffung eines benötigten Reha-Buggys und bei kostenintensiven Spezialbehandlungen und notwendigen Therapien finanziell unterstützen sollen.

Verzögert durch die Covid19 Krise geht es jetzt gut vorbereitet für den Hobbyradler Peter Schischeg am Freitag, den 12.06.2020 los.

Die Strecke Hadersdorf-Großglockner-Hochalpenstraße und wieder retour (600km und ca.5000 Höhenmeter) soll mit dem Straßenrennrad bezwungen werden.

Natürlich soll diese Aktion auch zeigen, dass mit Willen, Ergeiz und vorallem einem großen Herz auch große Ziele erreichbar werden.

Wie könnt ihr Peter unterstützen, LENA zu helfen.
Bitte teilt diesen Beitrag und spendet für LENA.
Jeder Betrag hilft Lena zu helfen!
Spenden kann man über das Spendenkonto der Raiffeisenbank Mürztal!
IBAN: AT42 3818 6000 0100 2708, Verwendungszweck: Radeln für Lena

Fotos: Screenshots der Kindberger Gemeindezeitung Ausgabe 1/2020
www.kindberg.at
www.ff-hadersdorf.at

06.06.2020: Übung TLF-A500TS

  • rh0606202001
  • rh0606202004
  • rh0606202005
  • rh0606202007
  • rh0606202008
  • rh0606202009
  • rh0606202011
  • rh0606202013
  • rh0606202015
  • rh0606202020
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btf
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btr
  • btrhdr
  • fbt

Am Samstag, den 06.06.2020 traf sich wieder eine kleine Gruppe zu einer Übung unter Einhaltung aller Covid19 Regeln.
Beübt wurden die mitgeführten Aggregate des TLF-A500TS. So wurde eine Löschwasserleitung vom Harterbach mittels TS aufgebaut.
Auch über die Hochdruckpumpe wurde gearbeitet. Das Stromaggregat, sowie Lichtmast, hydraulisches Rettungsgerät bis hin zur Motorsäge wurden alles auf Funktion getestet und im kleinen Rahmen beübt.

Letzte Kommentare von Roland Handler

Keine Kommentare von Roland Handler noch.